• Werkstatt

    Fräulein Fluffys Gespür für Timing

    Werkstattrechnung

    Heute war es dann endlich so weit. Zwar ist Fluffy seit Freitag abholbereit, aber heute komme ich erst dazu. Tim und ich gehen einkaufen, dann Fluffy abholen. Ich bin guter Dinge, voller Tatendrang. Die ersten Materialien für meinen Ausbau sind auch bereits in der Post und wenn dann auch noch das Wetter mitspielen würde… könnte ich eigentlich loslegen. So stoße ich die Türen zur Werkstatt auf, beschwingt. Leiste meine Unterschrift auf der Rechnung, nehme meinen Schlüssel in Empfang, erleichtere meinen Geldbeutel um 212 Euro und 30 Cent, verabschiede mich. Gehe zu Fluffy, die da steht, auf dem Parkplatz, abfahrbereit. Sieht sie nicht schön aus, meine Fluffy, wie sie da steht?…

  • Werkstatt

    Rein in die Werkstatt

    Gesplittertes Glas

    Im Kopf Nachdem ich Fluffy vom Schrauber abgeholt habe, überlege ich eine Weile. Die Bremswarnung ist immer noch da. Die Meldung heißt weiterhin: „Stand Bremsflüssigkeit niedrig“, die Botschaft lautet unmissverständlich: „Nicht weiterfahren. Werkstatt aufsuchen.“ So steht es auch im Handbuch. Was ich überlege, ist: „Was genau hat der Schrauber gesagt? Hat er gesagt, ich kann das gerne von der Peugeot-Werkstatt reparieren lassen, oder sagte er, ich sollte das tun?“ Ursprünglich hatte ich ihn verstanden, als ob ich das gerne tun könne – ich mir um die Verkehrssicherheit meines Fahrzeugs aber keine Sorgen zu machen bräuchte. Aber: Habe ich ihn richtig verstanden? Ich habe ja keine Ahnung von Autos, also, wirklich…

  • Rückblick

    Raus aus der Werkstatt

    Kalenderblatt Februar 2019

    Das war er also, der Februar, der Monat der Befreiung. Nachdem Fluffy 3 Monate in der Werkstatt verbracht hat, konnte sie am 19. Februar 2019 endlich nach Hause. Wobei. Nach Hause. Fluffy hat kein zu Hause. Fluffy hat nicht einmal einen festen Parkplatz, geschweige denn ein Dach über dem Kopf. Ich habe sie erst mal in der Nähe von Johnnys Wohnung abgestellt und Johnny den Zweitschlüssel gegeben, weil Fluffy noch für eine Entsorgungstour gebucht ist, bevor ich sie dann ausbauen möchte. Eigentlich wollte ich Fluffy auch am Samstag schon einmal putzen, mit Nadines Hilfe, aber leider war Nadine krank und so hat sich das – wieder mal – verschoben. Dauert…

  • Fahrzeug

    Nicht ganz dicht

    Wie bereits erwähnt, ist Fluffy nicht ganz dicht. Der Dichtungsgummi für die Schiebetür fehlt. Ich habe den Schrauber gefragt, wo ich so etwas bekomme, der meinte, bei Peugeot. Ich habe Johnny gefragt, woher ich so etwas bekomme, der meinte, bei kfzteile24. Nachdem ich weder bei kfzteile24, noch bei Ebay oder Amazon fündig wurde, rief ich Google um Hilfe. Und Google schlug mir den Ersatzteileprofi vor. Dort habe ich tatsächlich auch eine Türdichtung gefunden (vielleicht hätts die woanders auch gegeben und ich war nur nicht im Stande, sie ausfindig zu machen 😉 ) – nur war ich mir nicht 100% sicher, ob das auch wirklich genau die Türdichtung ist, die für…

  • Werkstatt

    Free Fluffy II

    Sprung überm Meer

    Und heute war es dann so weit. Heute Nachmittag sind Tim und ich zur Werkstatt gefahren, um Fluffy abzuholen. „Mach dir am Besten eine Liste“, hat Tim gesagt. Und ich habe mir also brav eine Liste geschrieben, was ich über die generalüberholte Fluffy gerne wissen würde.  Ungefähr so sah sie aus (und war damit doch schon beträchtlich besser sortiert als meine alte Mängelliste): Zu prüfen: Lässt sich der Spiegel auf der Fahrerseite elektronisch einstellen? Lässt sich das Fenster auf der Fahrerseite öffnen? Ist die Schiebetür abgedichtet? Befinden sich noch Löcher im Laderaum? Leuchtet die Bremswarnung noch? Funktionieren alle Lichter? Ist die Fahrertür Vereinsmitglied der Zentralverriegelung? Lässt sich die Hecktür verriegeln?…

  • Werkstatt

    Free Fluffy I

    Schlüsselanhänger Campingbus

    Und dann, irgendwann, wenn man am wenigsten damit rechnet, dann, auf einmal, ist es doch endlich auch einmal so weit. Montag, später Nachmittag Es ist Montag, später Nachmittag – vielleicht auch früher Abend – da kommt Tim zu mir ins Zimmer und sagt: „Möchtest du mal gute Nachrichten hören?“ Ich bin ganz Ohr. „Dein Bus ist fertig.“ Es ist wie damals, früher, vor vielen Jahren, als es noch Münztelefone und Impulswahlverfahren gab. Ich höre es rattern, in der Leitung, in meinem Kopf wird gewählt. Und dann fallen die Groschen durch, als die Verbindung erfolgreich aufgebaut wurde: Fluffy! Mein Bus, das ist Fluffy! Fluffy ist fertig! „Ich habe ihm gesagt, wir…

  • Rückblick

    Das neue Jahr beginnt frostig..

    Januar

    ..und ereignisarm… Was soll ich schreiben, liebe Freunde? Beate, die kleine Schwester meiner weißen Löwin ist längst wieder fit und munter wie ein junger Welpe – und Fluffy fristet ihr Dasein weiter in der Werkstatt. „Was macht dein Auto?“, fragen mich Freunde und Bekannte. „Ist in der Werkstatt“, murmele ich. „Immer noch?!“, schallt es zurück und die Leute können es gar nicht fassen. Ja. Immer noch. Was soll man machen? Solange es kalt ist, schraubt der Schrauber nicht. An Fluffy, jedenfalls, denn: Fluffy ist zu groß für die Garage. Wenn der Schrauber Fluffy in die Werkstatt fährt, bekommt er das Tor nicht mehr zu. Dann wird ihm kalt, seine Hände…

  • Werkstatt

    Der eiserne Heinrich

    Froschkönig

    Kennst du das Märchen „Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich“? Wahrscheinlich kennst du es schon, aber ich vermute, dir ist es eher nur unter dem Namen „Der Froschkönig“ ein Begriff. Das Märchen, finde ich, fängt besonders schön an, es beginnt nämlich nicht (wie so viele andere Märchen) mit den Worten: „Es war einmal“, die ersten Worte lauten stattdessen: „In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat“ – und schon ist man drin, in dem Märchen, von den Worten aufgesogen, findest du nicht? In den alten Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat, jedenfalls, da ist einer Königstochter eine goldene Kugel in den Brunnen gefallen. Und weil diese goldene…

  • Rückblick

    Goodbye, 2018!

    Dezember 2018

    Tja, nun geht es zu Ende. Das Jahr 2018. Der Moment um noch einmal zurückzublicken – bevor sich die Augen wieder nach vorne richten. Oder in die Gegenwart. Am 3. Oktober habe ich meinen ersten Blogbeitrag geschrieben. Das war nicht nur der Tag des ersten Blogbeitrags meines Lebens, sondern auch der Tag meiner ersten Fahrzeugbesichtigung. Das dürfte – so ungefähr – vier Wochen nach meinem endgültigen Entschluss gewesen sein, einen Kastenwagen zu einem Wohnmobil umzubauen, vielleicht auch länger, es ist schwer zu sagen, wo ich den Prozess bis dorthin doch nicht in einem Blog festgehalten habe 😉 Was ich sicher sagen kann: Gut 4 Wochen später, am 9. November, gehörte…

  • Fluffy

    Fröhliche Weihnachten, Fluffy!

    Weihnachtsbaum

    Jetzt ist also schon Weihnachten und bald beginnt das neue Jahr. Viel zu erzählen gibt es im Moment eigentlich nicht. Fluffy ist – wie könnte es anders sein – immer noch in der Werkstatt. Im Moment warte ich auf ein Ersatzteil, das ich bei Ebay bestellt habe und das sich leider erst für Mitte Januar angekündigt hat. Immerhin, wenigstens, hat Fluffy einen sicheren Parkplatz und kann somit nicht in einen Unfall verwickelt werden. Da freut sich die Prämie der Versicherung!   Als ob er Hellseher wäre, hat Manni es in seinen Kommentaren ja schon vorausgesehen: Fluffy hat tatsächlich noch mehr Geschenke bekommen! Da wären zunächst einmal die Handschuhe zu erwähnen,…